Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Teilnahmebedingungen

Allgemeines

Die Bilder müssen von einem Kind (im Folgenden als Teilnehmerin und Teilnehmer bezeichnet) angefertigt worden sein, das entweder einen Kindergarten oder die erste bis sechste Schulstufe besucht.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen zur Zeit der Teilnahme ihren Wohnsitz in Wien haben oder einen Kindergarten beziehungsweise eine Schule in Wien besuchen.

 

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, dürfen auch Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der MA 48 an dem Wettbewerb teilnehmen.

 

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer darf beliebig viele Bilder in der jeweiligen Kategorie einreichen. Der Gewinn mehrerer Preise pro Person ist jedoch ausgeschlossen.

 

Durch Einreichen der Anmeldeunterlagen stimmt die einreichende Person den Teilnahmebedingungen zu. Wenn die einreichende Person nicht obsorgeberechtigt gegenüber dem teilnehmenden Kind ist, leistet sie dafür Gewähr, dass die obsorgeberechtigte Person Kenntnis von diesen Teilnahmebedingungen hat und ihnen vollinhaltlich zustimmt. Die einreichende Person hat die Stadt Wien für den Fall fehlender Zustimmung oder Verletzung einzelner Teilnahmebedingungen schad- und klaglos zu halten. Über den Malwettbewerb kann kein Schriftverkehr geführt werden.

 

Die eingesendeten Bilder und Einreichungen werden nicht zurückgesandt.

Bildformat

Die Bilder müssen auf Papier in der Größe DIN A3-Querformat (420 mal 297 Millimeter) erstellt werden. Andere Formate sind nicht zulässig. Erlaubt ist jede Papiersorte und jedes künstlerische Medium (Farbstifte, Fasermaler, Wachsmalkreide, Aquarellfarben). Die Bilder müssen jedoch handgefertigt sein und dürfen nicht digital erstellt worden sein. Bitte keine Collagen basteln, da diese Bilder für die Beklebung auf den Müllautos nicht verwendet werden können.

Bildausschlüsse

Für die Teilnahme am Wettbewerb ist die Zustimmung der Obsorgeberechtigten notwendig. Liegt diese Zustimmung nicht vor, wird die Einreichung von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen.

 

Bilder, die nicht zum Thema des Wettbewerbes passen, werden nicht für das Voting zugelassen.

 

Sollten die Informationen zur Anmeldung nicht korrekt sein oder sollte das Bild nicht den Kriterien für den Malwettbewerb entsprechen, wird die Teilnehmerin beziehungsweise der Teilnehmer durch die MA 48 von dem Wettbewerb ausgeschlossen.

 

Sollten die übermittelten Bilder nicht für die Produktion der Müllwagenaufkleber geeignet sein, so wird das nächstgereihte Bild für diesen Verwendungszweck bevorzugt.

Teilnahme

Die Teilnahme am Malwettbewerb ist kostenlos. So können die Bilder eingereicht werden:

 

Bei der Einreichung per Post oder Email sind die Informationsblätter auszufüllen und mitzuschicken:

Bildqualität

Die Bilder dürfen mit maximal 5 MB hochgeladen werden. Die Aufnahmen sollten in möglichst hoher Qualität als JPG-Datei abgespeichert werden. Alternativ können auch GIF- und PNG-Dateien hochgeladen werden.

Datenschutz

Um Fotos hochladen zu können, müssen Vor- und Nachname sowie eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden. Die Daten werden von der Veranstalterin vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Daten werden im Rahmen des Malwettbewerbs durch die MA 48 elektronisch verarbeitet. Für den Auftraggeber Magistrat der Stadt Wien ist dazu beim Datenverarbeitungsregister unter DVR:0000191-V119 eine Datenanwendung zum Zwecke der Führung der Interessentendatei für Öffentlichkeitsarbeit registriert.

Einsendeschluss

Alle bis zum 25. Mai 2017 eingereichten Bilder nehmen an der Vorauswahl durch die Fachjury teil. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Bewertung

Die Jury setzt sich aus Expertinnen und Experten der Abteilung Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark (MA 48) zusammen.

 

Je Altersstufe werden neun Bilder von der 48er-Jury ausgewählt und für das Voting hochgeladen. Diese neun Bilder stellen sich dem Publikumsvoting. In jeder Alterskategorie gewinnt das Bild mit den meisten Likes während des Voting-Zeitraumes von 1. Juni 2017, 12 Uhr bis 20. Juni 2017, 12 Uhr.

 

Die Bilder können von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Wettbewerb sowie von allen Besucherinnen und Besuchern der Homepage bewertet werden.

Preise

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden schriftlich verständigt. Die Bilder der Siegerinnen und Sieger werden beim Mistfest (23. und 24. September 2017) präsentiert und danach auf Müllautos in ganz Wien unterwegs sein. Zusätzlich gibt es Sachpreise und Exkursionen inkl. einer Fahrt mit einem Müllsammelfahrzeug zu gewinnen!

  • Platz 1: Müllwagenkleber & Fototermin am Mistfest
  • Plätze 1 bis 3: Besuch der Deponie Rautenweg und Fahrt mit einem Müllsammelfahrzeug (volljährige Begleitperson notwendig)
  • Plätze 1 bis 9: kleine Sachpreise

Urheberrecht

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer oder die Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigten bestätigen mit der Teilnahme, dass das eingereichte Bild noch nie veröffentlicht wurde und bei keinem anderen Wettbewerb teilgenommen hat. Mit der Teilnahme erklären die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beziehungsweise deren Eltern oder Erziehungsberechtigte, dass nach ihrer Kenntnis das Bild nicht gegen Rechte Dritter verstößt. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte gegenüber der Veranstalterin des Malwettbwerbs geltend machen, so haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Veranstalterin diesbezüglich schad- und klaglos zu halten.

Nutzungsrechte

Mit der Einreichung einer Arbeit treten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie deren Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigte unwiderruflich und unentgeltlich alle Rechte, Titel und Interessen an dieser Arbeit an die MA 48 ab. Dies umfasst jedenfalls das ausschließliche, zeitlich, örtlich und inhaltlich unbeschränkte Recht, die Bilder körperlich und unkörperlich mit Namensnennung der Bildautorin beziehungsweise des Bildautors unentgeltlich zu nutzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beziehungsweise deren Eltern oder Erziehungsberechtigte nehmen zur Kenntnis, dass die MA 48 eine möglichst umfassende Verwertung der eingesendeten Bilder beabsichtigt. Dies betrifft auch sämtliche Online- und Printmedien der Stadt Wien.